wir2 – Bindungstraining für Alleinerziehende

Weniger Stress und mehr Lebensfreude für Alleinerziehende mit dem Elterntraining „wir2“

Niederkassel, 8.10.2018

Laut statistischem Bundesamt ist in jeder 5. Familie in Deutschland ein Elternteil alleinerziehend. Auch in Niederkassel ist das nicht anders.

Viele Alleinerziehende stehen vor großen Herausforderungen und immer mehr fühlen sich dadurch stark belastet und werden krank. Genau hier setzt das Bindungstraining „wir2“ der Walter Blüchert Stiftung an. Es hilft Alleinerziehenden, Selbstvertrauen zurückzugewinnen und eine liebevolle Beziehung zu ihren Kindern zu pflegen. Mehr als 1.000 Mütter und Väter haben an dem wissenschaftlich bestätigten und für die Alleinerziehenden kostenlosen Programm bereits teilgenommen. Es ist bundesweit an mehr als 30 Standorten verfügbar – und ab dem 09. 01.2019 auch in Niederkassel.

Hier haben sich der Deutsche Kinderschutzbund, das Jugendamt der Stadt und das städtische Familienzentrum am Willy-Brandt-Platz in Ranzel zusammengeschlossen, um auch den hier ansässigen Alleinerziehenden das „wir2“ Programm anzubieten.

„wir2“ ist ein spezielles Angebot für alleinerziehende Mütter und Väter von Kindern im Vor- und Grundschulalter. In dem 20 Sitzungen umfassenden Training mit begleitender Kinderbetreuung können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Probleme austauschen und unter Anleitung zertifizierter Gruppenleiter/-innen lernen, belastende Alltagssituationen besser zu bewältigen. Dabei spielt die Vorbeugung von körperlichen und seelischen Erkrankungen eine wesentliche Rolle.

„Aus vielen Untersuchungen wissen wir, dass Alleinerziehende überdurchschnittlich häufig von Armut, aber auch von gesundheitlichen Problemen wie Sucht, Burn-out und Depression betroffen sind“, erläutert der Arzt und Psychoanalytiker Prof. Dr. Matthias Franz von der Universitätsklinik Düsseldorf. Deswegen werden die Alleinerziehenden auch im Leitfaden Prävention des Spitzenverbandes der Krankenversicherungen und im neuen Präventionsgesetz ausdrücklich als wichtige Zielgruppe genannt. Franz, der das „wir2“-Programm entwickelt hat: „Nur rund 20 Prozent aller Trennungen verlaufen einigermaßen respektvoll, alle anderen mehr oder weniger strittig. Das hat gravierende Folgen für das Selbstwertgefühl der Betroffenen und den emotionalen Umgang mit ihren Kindern“, so Franz. „`wir2` hilft ihnen, wieder Zugang zu ihren Gefühlen zu finden und dadurch auch besser auf die Bedürfnisse ihrer Kinder eingehen zu können.“

Ansprechpartner und Anmeldung: Familienzentrum Willy-Brandt-Platz Frau Herzog-Veen TEL 02208.4205

DKSB TN e.V. Hermann Koch TEL 02208.910 250 oder info@.dksb-tn.de

Kurs 1: ab Mittwoch, 9.01.2019, 16:30 -18:30 Uhr Gruppenleitung: Christine Maschke, Hermann Koch

Kurs 2: ab Donnerstag, 10.01.2019, 10:00 -12:00 Uhr Gruppenleitung: Klara Wiese-Kübber, Hermann Koch

Veranstaltungsort: Familienzentrum Willy-Brandt-Platz 2, 53859 Niederkassel

https://www.wir2-bindungstraining.de/

Unser Ortsverband beteiligt sich am wir2 Projekt, über das Sie sich auf der oben angegebenen Website genauer informieren können.